Yoga mit Gitta

Akzeptanz ist der Weg zur Veränderung.

Ich danke Euch allen, die Ihr mich in den letzen Wochen in meinen onlineYogastunden begleitet habt.

 

Es hat mir große Freude bereitet. Auch wenn die Technik manchmal eine kleine Herausforderung war und mir die Nähe zu Euch fehlt. Dennoch hat mir das onlineYoga ein Geschenk gegeben. Das Geschenk, dass die Angst vor Technik und das Reden mit einem Computer, sich in heitere Gelassenheit verwandeln kann. DANKE.

 

Gerne hätte ich Euch heute mitgeteilt dass das Yoga wieder im Greuttersaal stattfinden kann. Leider hat die Kirche den Raum noch nicht geöffnet.

 

 

 

 

...weiter gehts online

Für die Zeit bis zu den Sommerferien möchte ich Yoga unterrichten, das weiterhin online stattfindet, und bei schönem Wetter gleichzeitig online und/oder mit Präsenzunterricht bei mir im Garten möglich wäre.

 

Termin : Dienstag 19.00 Uhr - 20.30 Uhr

Datum : 15.6.20 - 28.7.20 

Kosten: 60,00€

 

Der Kurs beinhaltet sieben Yogastunden je 90 Minuten.

Wir üben verschiedene Atemübungen, Sonnengrüße, Yoga im Flow und entspannte Asanas und schließen die Stunde immer mit einer geführten Entspannung ab. Oft werde ich noch eine Meditation nach der Stunde anleiten.

 

melde Dich jetzt an... wir beginnen schon morgen.

gerne auch über wapp oder per email.

 

Auch der Donnerstag Morgen könnte wie oben stattfinden

wenn Ihr wollt. Meldet Euch gerne.

 

Einfache Meditation

Eine kurze und einfache Mediation um dich im Alltag ganz schnell zu zentrieren ist der

 

1MINUTEN ATEM

 

Anleitung

  • Atme für 20 Sekunden ein
  • halte den Atem für 20 Sekunden an
  • Atme für 20 Sekunden aus
  • den Rhythmus fortsetzen
  • die Intervalle können auch kürzer sein, 5,10,12 Sekunden

Wirkung

  • Stärkt das 1. Chakra und somit dein Urvertrauen
  • Gibt Sicherheit und hilft gegen Ängste
  • Vergrößert das Atemvolumen und stärkt die Lunge

eine kleine Geschichte

DAS WINZIGE LICHT

 


In einem Winkel der Welt kauerte verbissen, trotzig und freudlos eine dicke und schaurige Finsternis. Es erschien in dieser Not ein kleines Lichtlein. Es war ganz einfach da und leuchtete.

Einer, der vorüberging, meinte: „Du stündest besser... woanders, als in diesem abgelegenen Winkel".

„Warum“, fragte das Licht. „ Ich leuchte, weil ich Licht bin, und weil ich leuchte, bin ich Licht. Ich leuchte nicht, um gesehen zu werden, nein, ich leuchte, weil es mir Freude macht, Licht zu sein.“ Die schaurige Finsternis ging zähneknirschend und wütend gegen das Licht an. Und doch war die große Finsternis machtlos gegen dieses winzige Licht.


 

....uns so freue ich mich mit Euch gemeinsam weiter Yoga zu praktizieren um das Licht in uns strahlen zu lassen und dieses in die Welt hinaus zu schicken.

 

Alles Liebe • Om Shanti • Eure Gitta